Logo
 

Mit Schirmer, Charme und Melone

Zurück zur Übersicht

Moderator: Lothar Schirmer

Foto © Bernhard Poprawa

 

Talk-Gast: Hartmut König

Foto ©  Joana Dohrmann

 

 

TALK-Gast: Thomas Globig

Foto © mdr, Stephan Flad

 

DER TALK in der "Magdeburger Zwickmühle"

"Mit Schirmer, Charme und Melone"
Moderation: Lothar Schirmer

Sonntag, 23. September 2018 um 17 Uhr
Talk-Gast: Hartmut König
, Liedermacher, Komponist, Journalist, Autor und 1989 stllv. Kulturminister der DDR

„Warten wir die Zukunft ab“. Der, der damit seine Autobiografie betitelte, hat seine Hoffnungen. Hartmut König, im dritten Nachkriegsherbst geboren, wächst als Schul-, Kirch- und Grenzgänger in Ostberlin auf. In den sechziger Jahren ist er mittendrin in der entstehenden Beatszene und so Mitbegründer der ersten deutschsprachigen DDR-Band „TEAM 4“ und des „Oktoberklubs“. Als Liedermacher tritt er vor der UNO-Vollversammlung auf, im eigenen Land polarisiert er mit seinen Texten. Schließlich studierte er Journalistik in Leipzig und promovierte.
Nicht für die künstlerische Laufbahn entscheidet er sich, sondern für die Politik. So wie er sich einst mit seinem Lied »Sag mir, wo du stehst« positionierte, ist auch sein Buch von politischer und menschlicher Ortung bestimmt. Er erzählt über Begegnungen mit internationalen Künstlern und Politikern und lässt gleichzeitig tief in die DDR-Kulturpolitik und in die Vorgänge hinter den Kulissen der Macht blicken. 1989 war er stellvertretender Kulturminister der DDR.
König reflektiert sein Leben; verzahnt mit den politischen Ereignissen ergibt das eine kleine, hochinformative Geschichte der DDR, insbesondere aus kultureller Perspektive.
Und was für ihn danach kam, auch davon wird er im TALK mit Lothar Schirmer erzählen.

Das Lieblingsesssen unseres TALK-Gastes steht nur an diesem Abend auf der Speisekarte, das Sie gemeinsam mit ihm verzehren können: Diesmal ist es Kesselgulasch
____________________________________________________________

Sonntag, 21. Oktober 2018 um 17 Uhr
Talk-Gast: Thomas Globig
, Wetterexperte

Die Leidenschaft fürs Wetter hat Thomas Globig von seinem Vater geerbt, einem Bäckermeister und begeisterten Hobby-Meteorologen. Schon als Grundschüler war der Berliner – wie er sagt – „besessen von allem, was der Himmel so hergab“.
Weil es mit Abitur und Meteorologie-Studium nicht ganz geklappt hat, bewarb er sich für eine Ausbildung zum Wetterdiensttechniker am Meteorologischen Institut der Freien Universität in Berlin und wurde prompt genommen. Danach arbeitete er zunächst weiter an der FU, bevor er Anfang der 90er-Jahre zum Team von Jörg Kachelmann kam.
Thomas Globig nimmt regelmäßig erfolgreich an Wetterprognose-Turnieren im Internet teil. Bereits 2008 wurde er vom Internetportal wetterturnier.de zum "Synoptiker des Jahres" gewählt.
Trotz seiner wettertechnischen Ausbildung sind ihm die sogenannten Computermodelle ein Graus. Die Wetterprognosen, die Thomas Globig im Fernsehen abgibt, basieren ausschließlich auf eigenem Quellenmaterial – und prompt zuverlässig. Dafür lieben ihn die Zuschauer.
Welche Quellen sammelt er da eigentlich? Was hält er von Bauernregeln? Und welches Wetter mag er persönlich? Was sagt der Wetterfachmann zum Schlagwort Klimawandel?
Übers Wetter reden alle. Von Thomas Globig erfährt man aber, was da wirklich passiert.
Die Aussichten sind gut, dass Lothar Schirmer im TALK mit ihm so einiges ans Licht bringen wird.

Das Lieblingsesssen unseres TALK-Gastes steht nur an diesem Abend auf der Speisekarte, das Sie gemeinsam mit ihm verzehren können:
>>> verrät er uns noch <<<<


Zum Spielplan
Vorschau