Logo
 

Mit Schirmer, Charme und Melone

Zurück zur Übersicht

TALK-Gast: Michael Gwisdek

Foto © Gabriela Gwisdek

 

Moderator: Lothar Schirmer

Foto © Bernhard Poprawa

 

 

TALK-Gast: Bodo Ramelow

Foto © Thür. Staatskanzlei

 

DER TALK in der "Magdeburger Zwickmühle"

"Mit Schirmer, Charme und Melone"
Moderation: Lothar Schirmer

Sonntag,28. Januar 2018 um 17 Uhr
Talk-Gast: Schauspieler Michael Gwisdek


Er gehört zu den Who is Who der deutschen Schauspielerriege, zählt zu den größten Charakterdarstellern im deutschen Kino und Fernsehen. Michael Gwisdek ist der Schauspieler mit der typischen Berliner Schnauze: schnoddrig, frech aber mit Herz. Ob als Boxer, König oder gescheiterter Geschäftsmann – überzeugend ist er bis heute. Jüngstes Beispiel sind die „Kundschafter des Friedens“.
Einen „Silberne Bären“ der Berlinale nennt er sein eigen und als Regisseur eines Historienfilms wurde er zum Filmfestival nach Cannes eingeladen.
Er ist eine Type, eine Marke und gilt als Alleskönner des deutschen Films der Nachwendezeit. 
Woher seine natürliche Vorliebe, schrullige bisweilen raubeinige Typen zu spielen, kommt, warum der Mann, der in über 100 Spielfilmen zu sehen war und von sich behauptet „aus Versehen“ im Rentenalter gelandet zu sein, immer noch gefragt ist und ob er auch raubeinig sein kann, wenn ihm ganz persönliche Fragen gestellt werden – das erfahren Sie im Talk mit Moderator Lothar Schirmer.

Das Lieblingsesssen unseres TALK-Gastes Michael Gwisdek steht nur an diesem Abend auf der Speisekarte, das Sie gemeinsam mit ihm verzehren können:
>>> verrät er uns noch <<<<

***************************************************

Sonntag,25. Februar 2018 um 17 Uhr

Talk-Gast: Bodo Ramelow, Ministerpräsident Thüringens

Er ist der erste Ministerpräsident eines deutschen Bundeslandes, der der Partei DIE LINKE angehört. Bodo Ramelow, der gebürtige Niedersachse ist heute in Thüringen zu Hause.

Als Gewerkschaftler kam er nach Erfurt und zog 1999 für die PDS in den Thüringer Landtag ein. Nach vier Jahren im Deutschen Bundestag von 2005 bis 2009 kehrte er als Spitzenkandidat der Linken bei den Landtagswahlen 2009 nach Thüringen zurück.

Zehn Jahre stand Bodo Ramelow unter Beobachtung des Thüringer Verfassungsschutzes. Zu Unrecht, wie das Bundesverfassungsgericht 2013 erklärte.

Ramelow ist Protestant und verzichtete 2014 beim Amtseid zum Ministerpräsidenten jedoch bewusst auf die Gottesformel. Er trotzt Titulierungen wie „der Wessi, der auf Ossi macht“ oder „ein deutscher Zwitter“. Sein politisches Erfurter Modell hat Ecken und Kanten.

Wie er Erfolge und Grenzen in seinem privaten und politischen Leben wahrnimmt, was ihn als Menschen ausmacht und als Politiker antreibt, davon versucht Lothar Schirmer im Gespräch mit Bodo Ramelow einiges zutage zu bringen.

 

Das Lieblingsesssen unseres TALK-Gastes Bodo Ramelow steht nur an diesem Abend auf der Speisekarte, das Sie gemeinsam mit ihm verzehren können:
>>> verrät er uns noch <<<<


Zum Spielplan
Vorschau