Alle für keinen, keiner für alle

Spielzeit 2020-2021
Das neue politisch-satirische Programm

mit Marion Bach & Hans-Günther Pölitz

REGIE: Michael Günther Bard

Gründete Alexandre Dumas in seinem Roman "Die drei Musketiere" die erste kommunistische Parteigruppe?
Dachte Bertolt Brecht mit seiner Forderung: "Erst kommt das Fressen, dann die Moral" an eine bestimmte Speisenfolge?
Komponierte Hanns Eisler das Lied "Vorwärts und nicht vergessen!" für eine Alzheimer-Selbsthilfegruppe? Oder doch für Bundestagsabgeordnete? Gibt es zwischen beiden überhaupt einen Unterschied? Wenn nein, warum nicht?
Wird Bayern München auch im nächsten Jahr wieder Meister?
Wie wird das Wetter zu Weihnachten?
Genau diese Fragen werden in diesem Programm ... nicht gestellt.

Vielleicht im Nächsten.


Das schrieb die Presse:  Die Premieren-REZENSION
der "Magdeburger Volksstimme" ....................HIER

Zum Spielplan

Fotografik © Tobias Beuster, ö-konzept

Fotos © Tobias Götze

Fotos © Tobias Götze

Fotos © Tobias Götze

Fotos © Tobias Götze

Fotos © Tobias Götze

Fotos © Tobias Götze

Fotos © Tobias Götze

Fotos © Tobias Götze

Fotos © Tobias Götze

Fotos © Tobias Götze

Fotos © Tobias Götze

Fotos © Tobias Götze

Fotos © Tobias Götze

Fotos © Tobias Götze

Fotos © Tobias Götze

Fotos © Tobias Götze

Fotos © Tobias Götze

Fotos © Tobias Götze

Fotos © Tobias Götze

Fotos © Tobias Götze

zum Anfang springen