Gästebuch

Es gibt bereits 865 Einträge in diesem Gästebuch.

08.12.2022 Heinz Pape schrieb:

Der Magdeburger Zwickmühle, diesmal speziell den Herren Breschke und Pölitz!

 

Wir haben am letzten Samstag, 3.12., Ihre Vorstellung " Wir kriegen nicht genug " genießen können und fanden sie großartig. Zum wiederholten Male kommen wir extra aus Potsdam nach Magdeburg und freuen uns jedesmal wieder über Ihre gelungenen, teils bissigen Wort-und Satzschöpfungen. Aber auch Ihre schauspielerischen Leistungen waren grandios. Nun hat auch unsere Enkelin (15) das erstemal eine Ihrer Vorstellungen genossen und sie war begeistert.

Wir wünschen Ihnen allen eine schöne Weihnachtszeit. Hoffentlich sehen wir uns dann im nächsten Jahr gesund wieder in Magdeburg.

Liebe Grüße, Ihre Familie Pape aus Potsdam


28.11.2022 Wolfgang Mathis schrieb:

Sehr geehrter lieber Herr Pölitz,

meine Frau und ich waren mit unseren Freunden aus Magdeburg nach längerer Zeit wieder einmal in Ihrer wunderbaren Zwickmühle. Bald nach dem ich die Uni Magdeburg verlassen habe (2000), war für uns (ein Pärchen ist leider verstorben) der Besuch in der Zwickmühle zu einer alljährlichen Tradition geworden. Bis 2020, da wir haben uns bei Ihnen an einem Samstag virtuell eingekauft, was sehr schön, aber eben nur die halbe Freude war. Wir haben vermisst, nicht von Ihnen an unseren Platz gebracht zu werden und vieles mehr. In 2021 konnten und wollten wir die Auflagen nicht erfüllen. Jetzt war wieder alles offen und natürlich haben wir uns gewünscht, wieder live dabei sein. Wir haben viele Male erlebt, dass Sie sich nicht scheuen, schwierige Themen anzusprechen, ja anzuprangern. Seit März 2020 hat sich aber bei uns der Eindruck verfestigt, dass es inzwischen sehr viel mehr Mut als zuvor braucht, um in aller Öffentlichkeit sein Recht auf Meinungsfreiheit wahrzunehmen und das gilt leider auch für Sie und Ihre Kolleginnen und Kollegen vom politischen Kabarett - gestern habe ich Lisa Fitz und Ludger K. erwähnt, aber es gibt weitere. Es ist ein schmaler Grad geworden, öffentlich seine Meinung mitzuteilen, ohne dass man wirklich schlimmste Diffamierungen befürchten muss. In unserem persönlichen Umfeld sehen wir allerdings, dass die Menschen mit einem Gespür für diese Sachverhalte bei näherer Befragung nicht selten ehemals in der DDR zu Hause waren. Sie haben gestern mit Ihrem Programm unsere Beobachtungen in einer Weise bestätigt, die uns "vom Hocker gehauen" hat, wie man früher gesagt hätte. Wir bedanken uns ganz herzlich für diesen denkwürdigen Abend, der uns gezeigt hat, dass es nicht falsch ist, wenn man eigenständige Gedanken zu den Fragen unserer Zeit hat. Der Vorschlag einer Diskussion mit dem Publikum, eine alte Theater-Tradition denke ich, war ein ganz wichtiger Schritt, das "dröhnende Schweigen", das unsere Gesellschaft insbesondere seit dem Frühjahr 2020 erfasst hat (eigentlich schon davor, aber man hörte es nur nicht so laut), zu beenden. Ganz vielen Dank, dass es Sie und Ihr Zwickmühle-Team gibt.


23.11.2022 Torsten Prusseit schrieb:

Gern und lange werde ich mich an den gestrigen Abend erinnern: Tolles Netzwerken mit Mitgliedern und Gästen des BVMW und als Highlight das Programm "Wir kriegen nicht genug."

Kabarett der Spitzenklasse: durchdacht, pointiert, textsicher, witzig mit belegbaren Fakten und Zitaten dazu die Professionalität beider Akteure, die aber zu keinem Zeitpunkt Routine erkennen lässt. Herzlichen Dank an Frau Löhr, Herrn Weitz, Herrn Martini und stehender Applaus für Herrn Pölitz und Herrn Breschke.

Herzlichst Torsten Prusseit


21.11.2022 Familie Schmidt schrieb:

Lieber Herr Pölitz, Herr Breschke und Team der Magdeburger Zwickmühle, am Freitag, den 18.11.2022 durften wir ihr Programm "Wir kriegen nicht genug" erleben. Wir danken Ihnen für diesen schönen Abend in Ihrem gemütlichen Haus, die schauspielerische Leistung der Akteure die brisanten Themen so anzusprechen, dass wir Tränen gelacht haben. Die fehlende Gastronomie tat der Stimmung dabei keinerlei Abbruch. Wir kommen sehr gerne wieder. Beste Gesundheit, Ihre Familie Schmidt aus der Altmark.


01.11.2022 Ulrich Eichler schrieb:

Lieber Herr Pölitz,
Ich möchte mich hiermit, auch im Namen meiner Frau und den anderen Wernigeröder Freunden, recht herzlich bei Ihnen und Ihrem Team für die exzellente Vorstellung am letzten Samstag  bedanken.
Endlich wurden einmal die wesentlichen Dinge unserer derzeitigen Wirtschafts- und Umweltpolitik kritisch angesprochen und nicht das nebensächliche Blabla, wie es leider unsere Medien und die so forschen
Talkmaster derzeit praktizieren.
Nach der berechtigten Kritik an unserer Außenpolitik im ersten Teil wurde im zweiten Teil die Alterspflege kritisch dargestellt. Dieses so ernste Thema haben Sie so überzeugend in lustiger Form eindrucksvoll
vermittelt.
Vielen Dank! Machen Sie weiter so!
Ich wünsche Ihnen und Ihrem Team alles Gute und beste Gesundheit.
Liebe Grüße
Ulrich Eichler


Beitrag schreiben

Gästebuch

Gästebuch
 
zum Anfang springen