Wieder GASTRONOMIE

Was auf der Bühne manchmal schwere Kost ist, das ist der "Zwickmühlenkneipe" ein Leichtes. 
Unser Zwickmühlenkneipen-Team ist ein neues: In Magdeburg ist der SUPPENKASPAR seit zwanzig Jahren beliebt. Und er kann mehr als tolle Suppen! Probieren Sie ihn mit seiner Zwickmühlen-Karte nun auch bei uns aus, abgerundet mit einer von Hans-Günther Pölitz persönlich empfohlenen, kleinen aber feinen Weinkarte.

Vor den 20:00-Uhr-Vorstellungen ist bereits ab 18:30 Uhr für unsere Kabarettgäste zum Genießen, Klönen und Lachen geöffnet.
Vor den 15:00- und 17:00-Uhr-Vorstellungen ist jeweils 1 Stunde vor Beginn für unsere Kabarettgäste geöffnet.

Bevor Sie in den satirischen Spiegel mit den aktuellen Problemen unserer Zeit schauen, holen Sie sich gern schon HIER in der Speisen- und Getränkekarte Appetit.
 

Der deutsche Michel blickt geschockt
Auf seine Suppe, die er selbst sich eingebrockt.
"Nein, diese Suppe ess' ich nicht!"
Er immer wieder zu sich spricht.
Auch wenn er ständig mit dem Suppenlöffel rührt,
Es zu Verbesserungen niemals führt.
Der Sud aus gelben Rüben, grüner Soße,
Als Einlage Radieschen, außen rot und innen weiß,
Diese geschmacklose Symbiose,
Will ihm nicht schmecken, weder kalt noch heiß.
So fällt ihm auszulöffeln seine Suppe schwer.
Doch wie kann retten man sie zum Verzehr?
Dies wusste einst ein Koch mit Namen Erich Weinert.
Dass man die Suppe vom Geschmack verfeinert,
Schlug vor der gute Mann:
"Da muss noch roter Pfeffer dran!"
Doch ob sie dadurch besser mundet?
Das weiß man erst, wenn man es selbst erkundet.

zum Anfang springen